Was passiert, wenn die Feuerwehr einen Konzertsaal besichtigt?

FeuerwehrfrauBlog2 Comments

Im Frühling besuchten wir im Rahmen einer Stabsübung einen neuen Konzertsaal im Dorf, der aus der Stiftung eines Nachlasses gebaut wurde. Zuerst besichtigten wir all die verwinkelten Räume und Gänge des alten Gebäudes, begutachteten dann Lüftungsanlage, Heizung und elektrische Installationen und kamen zum Schluss zum Herzstück der Stiftung: dem neu angebauten Konzertsaal.

Nun gehört es ja zu unserem Job, uns alles ganz genau anzuschauen. Und so befanden meine Kollegen, dass auch die Akustik des Saals geprüft werden müsse und schickten mich kurzerhand an den Flügel.
Hier ein kleiner Einblick in die Live-Session. Es war das Beste, was ich innerhalb von 5 Sek. Vorbereitungszeit und ohne Noten zu Stande brachte. Aber zum Glück befanden meine Kollegen den Akustik-Test als bestanden 😉

 

Da bei diesem Test nur ein Piano spielte, musste selbstverständlich auch noch ein Sänger her, der belegen konnte, dass auch der Gesang einwandfrei klingt.

 

Nach diesem Test konnten wir mit gutem Gewissen behaupten, dass wir den neuen Konzertsaal auf Herz und Nieren geprüft haben und ihn mit gutem Gewissen den Konzertbesuchern empfehlen können 😉

Teile diesen Beitrag
Facebooktwittermail

Folge der Feuerwehrfrau
Facebooktwitterrssinstagram

2 Comments on “Was passiert, wenn die Feuerwehr einen Konzertsaal besichtigt?”

  1. Hühnerhaut pur!
    E Füürwehrfrou mit so viune Talänt – da cha sech öie Kommandant glücklech schetze het är di ir Mannschaft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.